Bezeichnung: Mitarbeiter:in LGBTIQ+ - Teilzeit mind. 50% (m/w/d)
Organizational integration: Die Landeshauptstadt Bregenz setzt sich für eine vielfältige Gesellschaft ein, in der alle Menschen die Rahmenbedingungen vorfinden, um ein gelingendes Leben zu führen. Als erste Stadt Vorarlbergs und als dritte Stadt Österreichs schaffte sie deshalb im Jahr 2021 einen Fachbereich für LGBTIQ+ Themen, der als Koordinations- und Netzwerkstelle fungieren soll.
Occupation:
  • Unterstützung und Stärkung der LGBTIQ+ Communities und bestehenden Vorarlberger Anlaufstellen durch Vernetzung sowie Abwicklung gemeinsamer Projekte und Veranstaltungen
  • Sensibilisierung und Öffentlichkeitsarbeit mit dem Ziel der Förderung eines Klimas von Respekt und Wertschätzung gegenüber LGBTIQ+ Menschen in Bregenz
  • Beratung zu fachspezifischen Themen innerhalb der Stadtverwaltung
  • Aktivieren und Verankern von nachhaltigen Netzwerken an der Schnittstelle zwischen LGBTIQ+ Communities sowie Verwaltungs- und Sozialwesen
Requirements:
  • Abgeschlossenes (oder laufendes) Studium einer Sozial- oder Geisteswissenschaft oder vergleichbaren Disziplin mit entsprechender Berufserfahrung
  • Kenntnisse von aktuellen Diskursen der Vielfalt, Intersektionalität sowie Sensibilität gegenüber den Bedarfen der LGBTIQ+ Communities
  • Erfahrung im Projekt-, Veranstaltungs- und Netzwerkmanagement
  • Kommunikations- und Kampagnenkompetenz
  • Überblick der regionalen Institutionen im Sozial- und Verwaltungswesen
  • Hohes Maß an Vermittlungsfähigkeit, Eigeninitiative und strategischer Handlungskompetenz
  • Souveränes Auftreten, gepaart mit Konflikt- und Problemlösungskompetenz
Responsibility:
  • Eine abwechslungsreiche Aufgabe mit Gestaltungsspielraum in einem dynamischen und motivierten Team
  • Aktive Mitgestaltung an der Verbesserung der Situationen von LGBTIQ+ Menschen in Bregenz
  • Einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt
  • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliche Alters- und Zukunftsvorsorge
  • Eine Anstellung mit gewünschtem Arbeitsbeginn im Oktober 2021
Targets: Die Stelle ist in der Gehaltsklasse 11 eingereiht. Bei Neueintritt in den Gemeindedienst beträgt das Monatsbruttogehalt mind. 3.145,97 Euro (14x) bei einer Vollzeitbeschäftigung zzgl. einer Leistungsprämie 5% (bei Vorliegen der Voraussetzungen).
Das Gehalt kann sich nach den Bestimmungen des Gemeindeangestelltengesetzes 2005 über die Anrechnung von besonders geeigneter Berufserfahrung, besonderer Qualifikationen oder durch sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Bezugs- und Entlohnungsbestandteile erhöhen.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2021.

Wir schätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen!
 
     
 
Infoniqa Österreich GmbH